Interimsküchen in JVA’s mit spezielle Vorgaben – Nutzen Sie unsere Erfahrung!

Sie, die verantwortlichen für eine JVA verwalten im Prinzip eine kleine Stadt, und müssen Sorge tragen sowohl für Sicherheit als auch für die Verpflegung der Insassen und dem Personal.
Für jeden speziellen Bereich müssen spezielle Vorkehrungen getroffen werden, dies betrifft auch die Küche.

Die Verpflegung der Gefangenen ist Aufgabe der Küche, die von Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienstes organisiert und betrieben wird.

Die Küche gewährleistet eine geregelte, ausgewogene, abwechslungsreiche und den ernährungsphysiologischen Erfordernissen entsprechende Versorgung der Gefangenen.

Zu den Aufgaben gehören:

Aufstellung der Wochenspeisepläne unter Berücksichtigung religiöser Speisegebote
Erstellung der Speisezettel nach den geltenden Bestimmungen
Beschaffung aller erforderlichen Lebensmittel
Anleitung und Beaufsichtigung der in der Küche arbeitenden Gefangenen
Einhaltung, Überwachung und Dokumentation der gesetzlichen Hygiene-Vorschriften

Viele Küchen sind mittlerweile in die Jahre gekommen und müssen dringend saniert werden.
Um die Verpflegung zu gewährleisten ist eine Interimsmaßnahme notwendig während der Sanierungszeit.

Lesen Sie den vollständigen Bericht